Ganzheitliche Kieferorthopädie

Bionatortherapie

Sie ist ihrem Wesen nach eine ganzheitlich ausgerichtete Therapie von Kiefer- und Zahnfehlstellungen. Der Bionator ist ein herausnehmbares funktions-kieferorthopädisches Gerät, das zuerst der Mundraumentwicklung in alle drei Richtungen dient. Er arbeitet nicht mit Druck, sondern mit Sog, was ihn sanft und angenehm sein lässt. Für die verschiedenen Fehlstellungen gibt es unterschiedliche Geräte. 

Als Behandlungsbeginn ist das 5. – 10. Lebensjahr empfehlenswert.

Teilweise kommt der Crozat als Kombinationsgerät hinzu.

 

Crozattherapie

Der Crozat, ein aus feinem Stahldraht gebogenes herausnehmbares Gerät, kommt besonders bei Engständen und im Kreuzbiss zum Einsatz.

 

Er ist zierlich und angenehm zu tragen. Bei vorzeitiger Behandlung ist es nicht mehr nötig, bleibende Zähne aus Platzmangel zu entfernen.

Empfohlener Beginn 8. – 10. Lebensjahr. Durch Aktivierung des Gerätes bekommen die Zähne und das Gewebe den Impuls, sich zu verändern, dem sie im Wechselgebiss des Kindes gern folgen.

 

Magnetfeldtherapie

Sie ist eine Art elektrische Lymphdrainage. Auf dem Rücken läuft ein Wanderfeld. Im Kieferbereich werden je nach Erfordernissen die Applikatoren Nord zum Sedieren, Beruhigen und Erweitern der Gefäße beim Vorbisspatienten angelegt. Beim Rückbisspatienten Südpole zum Aktivieren, Anregen und Verengen der Gefäße.

 

Myofunktionelle Therapie

Hier geht es um die Beseitigung sogenannter „schlechter“ Gewohnheiten im Sinne von Mundatmung und/oder falschem Schluckmuster:

  • auffälliger Gesichtsausdruck
  • Stau im Nasen- und Gaumenbereich
  • der beim Sprechen und Kauen im Mimenspiel wechselnde Zungen-, Lippen- und Wangendruck gerät in ein Missverhältnis
  • falsches Schlucken mit dem sehr kräftigen Muskel der Zunge

Mit bestimmten Übungen werden die Fehlfunktionen bewusst gemacht, umtrainiert und in ein physiologisches Verhalten umgesteuert.

 

CMD= Craniomandibuläre Dysfunktion

Funktionstherapie und -analyse

 

Bei Pressen oder Knirschen mit den Zähnen lassen sich therapeutische Schienen oder ein Bionator  anfertigen, um die Zähne und Gelenke zu entlasten.

Die Suche nach den stressenden Ursachen ist empfehlenswert.

Die Zusammenarbeit mit einem speziell ausgebildeten CMD- Physiotherapeut ist in manchen Fällen empfehlenswert oder der Besuch bei einem Osteopathen.

Die Funktionsanalyse ist ein Teilbereich bei umfangreichem Zahnersatz.

Sie haben weitere Fragen?

Rufen Sie uns an unter +49 0731 66190+49 0731 66190 oder nutzen Sie direkt unser Kontaktformular.

Hier finden Sie uns

Zahnarztpraxis Ganzenmüller

Olgastrasse 62

89073 Ulm 

Termin-vereinbarungen

Rufen Sie einfach an +49 0731 66190+49 0731 66190 oder nutzen Sie unser Kontaktformuar.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt